koehlonline.de
Poems

and more
...


Benn
Brentano
Einstein
Celan
Eichendorff
Fontane
Fried
Hesse
Heine
Hölderlin
LaoTse
Novalis
Rilke
Rückert
Shakespeare
Trakl
Vauvenargues

 

(E) dt.und engl.
(F) dt.und franz.

 


Hesse

<Hessesammlung>

 

American poems
New York in literature/art

Shakespeare
Sonette Nr.
08|11|15|22| 25|59|60|91

Einstein
Teil des Ganzen

Laotse
Tao Te King

Vauvenargues
Gedanken (Zitate)


Sonstiges
Verdis Requiem
Ring des Nibelungen (Wagner)
Winterreise

Kriegslied (Claudius)
Komm in den Park (George)
Schwächen (Brecht)
Sommerbild (Hebbel)
Das Lied von der Glocke (Schiller)
Der Welt abhanden (Rückert)

 


Heine

Abendrot
Abschiedsbrief
Am Meer
Anno 1829
Anno 1839
Auf Flügeln des Gesanges
Berg und Burgen
Dass du mich liebst
Denk ich an Deutschl.
Der Tod, das ist die kühle Nacht
Das Buch der Lieder
Deutsche Freiheit
Deutscher Professor
Die Heimkehr
Doppelgänger
Ein Wintermärchen
Entartung
Es schauen
Ewigkeit
Frühling
Glück
Node an Hamburg
Hast du die Lippen mir
Herz bedrückt
Himmel
Ich halte ihr die Augen zu
Jetzt wohin?

Köln
Rom. Lazarus
Lebensgenuss
Lebensgruß
Leise zieht
Lore Ley
Marketenderin
Meerfrau
Mein Herz ist traurig
Mein Tag war heiter
Mir träumt
Nacht
Nacht 2
Parabolen
Reiselied
Rote Sonne
Sie erlischt

 

 


Rilke

Abschied
Da neigt sich
Die Städte aber
Du musst das Leben nicht verstehen
Einsamkeit
Herbsttag
Ich liebe meines Wesens
Karussell
Liebeslied
Vogelruf
Vorfrühling
Mitten im Leben

Das Rilke-Projekt


Novalis
Alle Menschen
An mein Schwert
Himmel war umgezogen
Arkadien
Hymnen an die Nacht
Kenne dich selbst
Schmetterling
Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren

Hölderlin
An die Natur
An die Parzen
Chorlied aus Antigone
Da ich ein Knabe
Der Mensch
Ehemals und Jetzt
Hälfte desLebens
Im Walde
Menschenbeifall

 


Brentano

Bleib nur stille
Erde war gestorben
Die Klage
Die Liebe
Die Liebe lehrt mich
Glück
Ich weiss
Loreley
Nun gute Nacht
Sonne
Sprich aus der Ferne
Wenn der lahme Weber
Wo schlägt ein Herz


Eichendorff
Abschied
Der Einsiedler
Erinnerung
Komm Trost der Welt
Mondnacht
Nacht
Schöne Fremde
Sehnsucht
Verlorene Liebe
Zwielicht

Fontane
Archibald Douglas
Die Brücke am Tay
Eigentlich ist mir alles gleich
Herr von Ribbeck
John Maynard
Jung-Emmy
Und alles ohne Liebe

 


Fried

Angst und Zweifel
Der Freiwillige
Anpassung
Dann
Das richtige Wort
Dich
Die Maßnahmen
Ein Versuch
Freiwillige
Für Anne
Durcheinander
Fügungen
Humorlos
Ich
Kein Unterschlupf
Krank
Ohne dich
Shame
Sich lieben
Steinzeit
Totschlagen
Was?
Was es ist
Wie du solltest geküsst werden
Wo lernen wir?
Zu guter Letzt

Celan
Chanson einer Dame im Schatten
Das trunkene Schiff (F)
Flutender

Halbe Nacht
Manche Menschen
Mittags
Todesfuge
Weggebeizt

 

 

 

 


Benn
1917
Abschied
Anemone
aus Fernen, aus Reichen
Ball
Bar
Berlin
Cocain
Das Ganze
Dir auch
Durch jede Stunde
Ein Wort
Erinnerungen
Fragmente
Gesänge
H.M. Asphodèles
In einer Nacht
Kleine Aster
Kommt
Leben niederer Wahn
Mann und Frau gehen durch d.Krebsbaracke
Melancholie
Mutter
Nike
Nur zwei Dinge
Palau
Rauhreif
Requiem
Saal der kreißenden Frauen
Synthese
Tristesse

Trakl
Elis (Leo)
Grodek
Klage
Sommer
Traumwandler
Verklärtheit
Zu Abend mein Herz

 


Hesse

Das Glasperlenspiel, Roman

Sämtliche Romane

Hesse Gedanken (Zitate)

 

zum Hauptmenü

 

 


Hesse |a-c|

Abendwolken
Abendgespräch
Abends
Absage
Alle Bücher dieser Welt
Allein
Alter Glasperlenspieler
Altern
Altwerden
An den indischen Dichter
An die Melancholie
An einem Grabe
Angst in der Nacht
Arme Menschen
Auf den Tod eines kleinen Kindes
August
Ausklang
Auskunft
Aus zwei Tälern
Bach Toccata
Bahnhofstück

Ballade vom Klassiker
Baum im Herbst
Bei der Toilette
Beim Lesen in einem alten Philosophen
Beim Schlafengehen

Beim Wiederlesen des Malers Nolten
Bei Nacht
Bekenntnis
Belehrung
Berge in der Nacht

Berges Atmen
Besinnung

Betrachtung
Bhagavad Gita
Bitte
Blauer Schmetterling

Blick so hart
Blüten
Blütenzweig
Blumen nach Unwetter
Brief von der Redaktion

Bruder und Schwester
Buchstaben

Bücher


Hesse |c-f|

Das Leben, das ich selbst gewählt
Dass du
Dass ich so oft
Dem Frieden entgegen
Der Dichter
Der Einsame an Gott
Der Geliebten
Der Heiland
Der Liebende
Der Wüstling
Die Flamme
Die Geheimnissvolle
Die Kindheit
Die Magie des Tages
Die Stunde
Die Stunde kam
Die Unsterblichen

Dimensionen
Doch heimlich

Dreistimmige Musik
Dunkle Stunden
Dunkle Augen
Ein Brief
Einem Freunde
Einem Mädchen
Einsame Nacht

Einsam stehe ich
Einst vor tausend Jahren
Elisabeth

Ende August
Entgegenkommen
Falter im Wein

Flut
Frühherbst
Frühling (E)
Frühlingsmittag
Frühlingsnacht

Fünfzig


Hesse |g-j|

Gebet
Gestutzte Eiche
Gewitter im Juni

Glasperlenspiel
Gleichnisse

Glück
Göttlich ist
Häuser am Abend
Harte Menschen

Heimlich dürsten
Heisser Tag

Herbstbeginn
Herbstgeruch
Hermann Hesse Jan.1947

Heute
Hingabe
Höhe des Sommers

Ich bin ein Stern
Ich log
Im alt werden
Im Auto über den Julier

Im Kreuzgang von Santo Stefano
Im malayischen Archipel
Immer bin ich ohne Ziel
In Sand geschrieben
Ins neue Leben
In Weihnachtszeiten
Irgendwo
Jede Blüte
Jeden Abend
Jede Nacht
Jugendflucht
Jugendgarten
Julikinder


Hesse |k-n|

Keine Rast
Kein Trost
Kennst du das auch?
Klage
Kleiner Gesang
Kleiner Knabe
Knarren eines geknickten Astes
Komm mit
Kopflos
Kopfschütteln
Krankheit
Leben einer Blume
Leb wohl Frau Welt
Leise wie die Gondeln
Liebe
Liebeslied
Lust
Malerfreunde
Maria

Manchmal
Meine fröhliche Liebe
Meine Liebe
Meinem Bruder

Meiner Liebe
Meereswiegen
Mon Rêve
Morgenstunde
Müder Abend

Nacht 1
Nacht 2
Nachtfest der Chinesen in Singapore
Nachtgefühl

Nachtgewalt
Nacht im Odenwald
Nebel
Nelke
Nocturne
Ode an Hölderlin
Oft ist dasLeben
Ohne dich
Ohne Liebe

Oktober
Orgelspiel
O so in später Nacht

Hesse |p-t|
Palmström
Pfeifen
Philosophie
Porträt
Protest

Psychologe
Rat
Reaktionen auf einen Zeitungsangriff
Rebhügel, See und Berge

Regenbogengedicht
Regentage
Reine Lust
Risse

Rückgedenken
Schmetterling
Schönes
Schwarzwald
Schönes Heute
Schweinerei
Seetal im Februar

September (E)
Skizzenblatt
Soiree

Sommer
Sommernacht
Sommer ward alt
Sonderling

Spätsommer
Sprache
Spruch
Steppenwolf
Sterbelied des Dichters
Stufen (E)
Stunden
Symphonie
Tagesmüde (E)
Teich
Traum
Traumfigur
Traurigkeit

 

 

 

 


Hesse |u-z|

Über die Alpen

Uns ist kein Sein
Uralte Buddhafigur
Urwelt
Venezianische Gondelgespräche
Verfrühter Herbst
Verführer

Vergessen
Verzückung
Villalilla

Voll Blüten
Vom Baum des Lebens
Vor Colombo
Wache Nacht

Wachstum
Was gestern noch
Weg nach Innen
Weihnachten des Alten
Weihnachtsabend
Weil ich dich liebe
Welkes Blatt
Welt ist in Scherben
Wetterleuchten
Wie der stöhnende Wind
Wie eine Welle
Wie kommt es?

Wie sind die Tage (E)
Wiedersehen
Wir leben hin
Wollust
Wunder der Liebe
Zu Johannes dem Täufer
Zu Jugendbildnissen
Zu spät